Dietmar Zöller


"Gestützte Kommunikation (FC):
Pro und Contra"

Diskussion aus der Sicht eines Betroffenen

Weidler Buchverlag Berlin
Reihe Autismus, Nr. 4
ISBN: 3-89693-198-9

Buchansicht
Die Methode der Gestützten Kommunikation wird kontrovers diskutiert. 

„Während die meisten Untersuchungen von Wissenschaftlern geplant und durchgeführt wurden, die das Thema rein theoretisch angegangen sind, gibt es noch eine andere Sicht, nämlich die Innensicht.“

Dietmar Zöller


Er schreibt seit vielen Jahren gestützt und vertritt hier die „Innensicht“. Aus dieser Perspektive nimmt er Stellung zu ausgewählten Fragen der Kritik an der Gestützten Kommunikation und zeigt er auf, welche Erfahrungen er mit dem Gestützt-Werden macht.

Dietmar Zöller vermag es auch, ohne Stütze zu schreiben: mit großer Anstrengung und sehr langsam. Er bringt aber in der vorliegenden Schrift Beispiele für sein gestütztes Schreiben in unterschiedlichen Bezügen und zeigt auf, welche Bedeutung er dem Einsatz dieser Methode bei nichtsprechenden und handlungsgestörten Menschen zumisst.

genaue Inhaltsangabe beim Weidler-Verlag


Mit der Schriftenreihe AUTISMUS wird der interessierten Öffentlichkeit ein Forum geboten, in dem monographische Studien, Erfahrungsberichte, handbuchartige Sammlungen von Daten und Informationen sowie Quellen zur Geschichte der autistischen Behinderung publiziert werden.

zurück nach:

Bücher

Therapie

letztes Update: 06.01.2005

Sitemap / no Frame