die Nacht

Hereingebrochen war die Nacht,
klirrend ist das Geschwätz der anderen,
verwirrend die Befehle aus dem Nichts;
alles dunkel und schwarz -

doch ein Licht in der Ferne sagt:
Komm her, ich biete dir Sicht!
Nur du allein kannst mich sehen,
die anderen sehen nur Laternen.

Halt Kurs, mein Freund, die Nacht
wird auch dich nur halb erwischen.

Geh ruhig in ihre finstre Kammer
und lausch ihrem schweren Hammer,
wenn sie zur Geisterstunde schlägt
und öffne ein Fenster für dich allein.

Trete hinaus und bewundre die Sterne
am Nachthimmel.

Dort oben siehst du mich:
Ich bin der Mond, der deinen Weg erleuchtet hat.


Paul